F1 beendet Hallensaison mit eigenem Turnier
Geschrieben von: AB   
Mittwoch, den 21. Februar 2018 um 23:00 Uhr

Zum Abschluss der Hallensaison hat die F1 ihr eigenes Turnier in der Halle am Rothenstein bestritten. Ein gut besetztes Teilnehmerfeld und die neue Rundumbande, sowie die super Bewirtung der Mamas, Papas und Großeltern trugen zu einem sehr guten Turniertag bei. Gespielt wurde im Modus Jeder-gegen-Jeden in einem 8 Mannschaften starkem Teilnehmerfeld. Alle Mannschaften fanden sich rechtzeitig in der Halle ein, und so konnte es pünktlich losgehen.

 

Im ersten Spiel traf unsere Mannschaft des RSV auf das Team aus Ottfingen. Hier musste man schon früh einen 0:1 Rückstand hinnehmen, das anschließende Anrennen auf das Ottfinger Tor blieb leider unbelohnt, der Ball wollte einfach nicht ins Tor, der Pfosten wurde mehrfach getroffen, einmal ging der Ball sogar vom linkem zum rechten Pfosten und sprang danach wieder ins Spielfeld. In den nächsten Spielen kam die Treffsicherheit zurück und die Spiele gegen Meinerzhagen, Oestertal und SC Lüdenscheid konnten alle mit 4:0 gewonnen werden. Das nächste Spiel gegen den Vfb Altena wurde zu einem wahren Krimi: Nachdem Altena in Führung gegangen war drehte der RSV das Spiel zum 3:1, doch der Vfb konnte kurz vor Schluss noch zum 3:3 ausgleichen. 0,8 Sekunden vor Ende der Partie konnte Listertal aber noch den vielumjubelten Siegtreffer erzielen. Danach stand das Spiel gegen den Vfl Platte Heide aus Menden auf dem Spielplan. Hier setze man sich gegen einen unangenehmen Gegner souverän mit 4:1 durch. Leider verletzte sich Fabiano Mangione in diesem Spiel schwer und das Turnier war für ihn  beendet. Wir wünschem ihm auf diesem Wege nochmal gute Besserung und hoffen, das er bald wieder mitspielen kann. Er wurde dann auch im letzten und entscheidenen Spiel gegen RWL schmerzlich vermisst und so musste man sich dem Nachwuchs aus Lüdenscheid mit 2:1 geschlagen geben.

Doch diese Niederlage konnte die starke Hallensaison der Mannschaft nicht schmälern, ein paar Jungs konnten sogar ihr Talent schon in der E-Jugend aufblitzen lassen, und so schaut das gesamte Team der F1 mit Freude der Rückrunde auf dem Feld entgegen.