E1 entscheidet wahren Fussballkrimi gegen Elspe für sich
Geschrieben von: AB   
Sonntag, den 08. September 2019 um 13:10 Uhr

Die E1 des RSV hat ihren Saisonauftakt gegen den SSV Elspe mit 7:6 gewonnen. Dabei sahen die Zuschauer am Sportplatz in Hunswinkel eine spannende Partie mit dem Höhepunkt Sekunden vor Schluss, als dem RSV der entscheidende Treffer gelang.

Zunächst kamen die Jungs und Mädels aus dem Listertal gar nicht ins Spiel, der SSV Elspe war in allen Belangen überlegen und führte bereits nach 12 Minuten verdient mit 4:1. Das Tor für die E1 erzielte Ben Skrypek per Freistoß von der Mittellinie zum zwischenzeitlichen 1:1. Zehn Minuten vor der Halbzeit wachte der RSV dann auf und Elspe wurde in die eigene Hälfte zurückgedrängt. Durch Joanna Engstfeld und Ben Skrypek verkürzte man biszur Halbzeit auf 3:4, wobei auch der Ausgleich noch möglich gewesen wäre. Nach dem Seitenwechsel knüpften die Listertaler dort an wo sie im ersten Durchgang aufgehört hatten. Tim Hortmann traf zum 4:4 im Anschluss an eine Ecke und Phillip Becher sogar zur 5:4 Führung. Das Spiel war gedreht! Der RSV spielte weiter auf das nächste Tor, hatte auch gute Möglichkeiten, die aber ungenutzt blieben. So kam es wie es kommen musste, Elspe kam zum Ausgleich, die Spieler aus Hunswinkel liessen ein wenig die Köpfe hängen und fingen sich kurz darauf den nächsten Gegentreffer ein! 5:6 - wieder im Rückstand! Doch die letzten Kräfte wurden jetzt noch einmal mobilisiert und Phillip Becher verwandelte mit Unterstützung des gegnerischen Torwarts ein Ecke direkt - Der Ausgleich!! Jetzt liessen die Elsper ein wenig die Köpfe hängen und dies nutzte der RSV zum Siegtreffer aus! Der Ball wurde direkt nach dem Anstoß erobert und erneut Phillip Becher traf aus 16 Metern mit einem super Schuss über den Torwart hinweg zum viel umjubelten 7:6 Endstand. Danach war das Spiel direkt beendet. Spieler, Trainer und Zuschauer waren nach dieser Energieleistung natürlich aus dem Häuschen! Das war nichts für schwache Nerven! Elspe hatte aber auch ein tolles Spiel abgeliefert und hätte ein Unentschieden durchaus verdient gehabt.