Hallenturnier des RSV Listertal am 30.01.
Geschrieben von: Timo Glaubitz   
Donnerstag, den 29. Januar 2009 um 21:19 Uhr

Der RSV Listertal richtet in diesem Jahr zum 25. Mal ein Hallenfußballturnier aus, und mit diesem "Jubiläums-Budenzauber" wollen die Hunswinkeler in der Sporthalle am Rothenstein eine frühere Tradition wiederbeleben: Fußball am Freitagabend. Erstmals hat das RSV-Turnier auch einen Hauptsponsor, es geht am Freitag um den "Stadtwerke regioCUP 2009".

Der Fußballabend beginnt bereits um 16 Uhr mit den Minikickern des RSV Listertal und dem eigens für gemeinnützige Zwecke aufgelegten Kurzturnier "Minis für Minis", bei dem die Stadtwerke Meinerzhagen für jedes erzielte Tor einen Geldbetrag für wichtige Anschaffungen im Bereich der Valberter Kinderpädagogik zur Verfügung stellen. Gegen 16.45 Uhr erfolgt die Vorstellung der teilnehmenden Mannschaften, und um 17 Uhr ist der Anstoß zum ersten Spiel TuRa Brügge - Kiersper SC.

Den Startschuss werden der Bürgermeister Erhard Pierlings und der Valberter Ortsvorsteher Fred Oehm geben. Gemeinsam werden sie den Ball für den Stadtwerke regioCUP des RSV Listertal freigeben und das erste Spiel des Turnieres anstoßen.

"Wir möchten einen interessanten und abwechslungsreichen Freitagabend in Meinerzhagen bieten, der für jedermann erschwinglich sein soll", so die Geschäftsführerin des RSV Listertal, Anke Tönjes, und verweist auf den freien Eintritt für alle bis einschließlich 17 Jahre. Für Erwachsene ab 18 wird ein Entgelt in Höhe von zwei Euro erhoben. Ein vom Verein aufgelegtes Programmheft zum Turnier gibt es gratis dazu. Außerdem besteht für den Inhaber der Eintrittskarte die Möglichkeit, in einem Meinerzhagener Bekleidungs- und Sportgeschäft in den Genuss eines Nachlasses in Höhe von zehn Euro zu kommen.

Bereits in der Vorrunde werden echte Derbys erwartet. So treffen die beiden Vertreter des Olper Fußballkreises FC Schreibershof und RSV Listertal aufeinander und bekommen es mit dem RSV Meinerzhagen und TuS Stöcken-Dahlerbrück zu tun. Der dritte Meinerzhagener Vertreter, der KSC Atatürk, muss sich mit dem Kiersper SC, TuRa Brügge und dem TuS Ennepe in der zweiten Gruppe messen.

Das Endspiel ist für 21.15 Uhr angesetzt. "Es ist zu hoffen, dass wenigstens einer der drei Meinerzhagener Vereine im Finale vertreten ist", schließt Tönjes und wünscht allen Gästen viel Freude beim Listertaler Freitagabend-Soccer und den teilnehmenden Mannschaften sportlichen Erfolg.